Wichtig!!! Nutzen Sie unsere Hinweise unter "So schützen Sie sich" vor Schadware.

Spam wird immer hartnäckiger

 

no-spamSpammer scheuen sich schon lange vor nichts mehr!

Der Spam wird immer fieser und skrupelloser, besondere fällt uns das bei Web.de wo wir mit viele Accounts den gleichen miesen Spam erhalten haben. Warum und ob Web.de damit etwas zu tun hat können wir an dieser Stelle nicht sagen. Es ist aber verdächtig und dagegen sollte etwas unternommen werden.

Wie im Bild zu sehen ist versuchen auch die Spammer zu drohen und zu erpressen! So sind der Betreff oft mit: „Anwaltsschreiben AZ: 75374573415“ oder „Anzeigen der Polizei“ sowie mit „Mahnung von Anwalt“ gekennzeichnet.

Große Anbieter oft am meisten betroffen

Das Risiko mit Spam in Berührung zu kommen ist allgemein sehr hoch! Jedoch ist das Risiko bei den großen Anbietern besonders hoch, da diese oft auch im Focus von kriminellen stehen. Besser ist es seine eigene Domain zu hosten zb. bei One.com einem guten und günstigen Anbieter. Web.de, Yahoo, GMX sind hingegen eine weniger gute Wahl. Auch wenn diese tolle Werbung machen und mit „Made in Germany“ und dem Gefühl von Sicherheit werben.

Was hilft noch zur Vermeidung von Spam?

  • Richten Sie sich ein Email Programm wie z.B. Outlook oder Thunderbird ein.
  • Nutzen Sie ein gute Antivirenprogramm mit einen Spamblocker und aktivieren Sie diesen.
  • Nutzen Sie ihre gute Email-Adresse nicht für Registrierungen im Internet. Dazu legen Sie sich eine weiter, gerne Freemail an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.