Wichtig!!! Nutzen Sie unsere Hinweise unter "So schützen Sie sich" vor Schadware.

FreePorn als häufige Virus- und Trojanerquelle

 

Was Experten schon lange wussten beweisen Tests immer wieder. Wer häufig auf sogenannten FreePorn Seiten surft hat eine hohes Infektionsrisiko sich Malware, Trojaner und Schädlinge zu installieren.

Was sind FreePorn Seiten?

Webseiten auf denen man „kostenloses Pornofilme“ ansehen kann werden als „FreePorn“ bezeichnet. Hier haben die User die Möglichkeit sich „kostenlos“ Pornofilme oder Ausschnitte aus Pornofilmen anzusehen. Was viele Nutzer nicht wissen, die Anbieter der „Freepornseiten“ sind alles andere als Samariter und machen damit viel Geld. Wie das geht ist ganz einfach, Sie verkaufen Plätze auf der Internetseite an jeden der dafür bezahlt. So bekommen auch Hacker einen Platz um Trojaner unsichtbar dort zu platzieren!

Was Hilft? und sind alle Pornoseiten so gefährlich?

Ganz einfach, alles was „kostenlos“ ist sollte Sie grundsätzlich skeptisch machen, denn edle Samariter gibt es allenfalls im Märchen! Informieren Sie sich über den Anbieter, hat dieser ein umfangreiches Impressum oder ist dieser versteckt, dann hat er vermutlich was zu verbergen. Surfen Sie auf solchen Seiten nur mit einer Sandbox.

Kaufen Sie sich Filme in zuverlässigen Stores/Shop. Denn das ist oft günstiger als einen Trojaner-Virus los zu werden!

Surfen Sie viel auf Ponoseiten? Dann installieren Sie sich Malwarebytes und machen einen Scan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.