Neuer Facebookschädling im Anmarsch

Seit kurzem ist es bekannt, ein neuer Facebook Trojaner ist aus Brasilien im Anmarsch. Besonders fies ist das dieser Trojaner sich einnistet ohne bemerkt zu werden nämlich über ein Add-on von Firefox oder Google Chrome Browser.

Wichtig!!!

Laden Sie jetzt keine Microsoft Add-ons für folgende Browser: Mozilla Firefox und Google Chrome.

Vollständige Artikel: http://t3n.de/news/facebook-schadling-kapert-464197/

FreePorn als häufige Virus- und Trojanerquelle

Was Experten schon lange wussten beweisen Tests immer wieder. Wer häufig auf sogenannten FreePorn Seiten surft hat eine hohes Infektionsrisiko sich Malware, Trojaner und Schädlinge zu installieren.

Was sind FreePorn Seiten?

Webseiten auf denen man „kostenloses Pornofilme“ ansehen kann werden als „FreePorn“ bezeichnet. Hier haben die User die Möglichkeit sich „kostenlos“ Pornofilme oder Ausschnitte aus Pornofilmen anzusehen. Was viele Nutzer nicht wissen, die Anbieter der „Freepornseiten“ sind alles andere als Samariter und machen damit viel Geld. Wie das geht ist ganz einfach, Sie verkaufen Plätze auf der Internetseite an jeden der dafür bezahlt. So bekommen auch Hacker einen Platz um Trojaner unsichtbar dort zu platzieren!

Was Hilft? und sind alle Pornoseiten so gefährlich?

Ganz einfach, alles was „kostenlos“ ist sollte Sie grundsätzlich skeptisch machen, denn edle Samariter gibt es allenfalls im Märchen! Informieren Sie sich über den Anbieter, hat dieser ein umfangreiches Impressum oder ist dieser versteckt, dann hat er vermutlich was zu verbergen. Surfen Sie auf solchen Seiten nur mit einer Sandbox.

Kaufen Sie sich Filme in zuverlässigen Stores/Shop. Denn das ist oft günstiger als einen Trojaner-Virus los zu werden!

Surfen Sie viel auf Ponoseiten? Dann installieren Sie sich Malwarebytes und machen einen Scan.

Boston Spam Mails gehen in die zweite Runde

Boston Spam Mails gehen in die zweite Runde. Während die Esten Spam Mails der Boston Reihe eher unauffällig waren und die Gefahr darin bestand am Ende der kompromittierten Webseite ein Plugin zu installieren, werden die nächste 2. Versionen schlimmer und übertragenen Javascript-Viren.

Boston Spam Teil 1

Boston Spam Teil 2

So schnell gehts, url kommt per E-Mail. Ein klick drauf reicht aus um sich zu Infizieren!

Angeforderte URL: hxxp://bva.xx/seems.html
Information: Enthält Erkennungsmuster des Java-Scriptvirus JS/BlacoleRef.CZ.7

Dir URL wurde editiert. Es besteht keine Gefahr!

 

PayPlus Spam Virus Mail Kreditkarte noreply@payplus.de

Vorsicht wieder sind Virus Mails mit ZIP Anhang mit der E-Mail Adresse noreply@payplus.de ( draftsucdc63@payplus.de ) unter dem Namen der Firma PayPlus und dem Betreff: Ihre Rechnung.zip im Umlauf.

Infos zum Trojaner Virus:

Zip Datei: Laufzeitpacker
 Virus: Malware gen32
 Dateigröße: 63178 kb
 Typ: Win32:Evo-gen [Susp]
 X-Amavis-Alert: BANNED, message contains .exe,.exe-ms,
PayPlus - Ihre Rechnung.PDF.exe
Gefährdungsgrad: Hoch

Wichtig!!! Öffnen Sie diese Datei nicht! Sollten Sie diese Datei bereits geöffnet und ausgeführt haben folgen Sie diesen Anweisungen.

Bleiben Sie sicher und schützen sich mir diesen Antivirus Tips.

Ist dein PC Virenfrei?

Ist dein Rechner/Laptop Virenfrei?

Das ist eine wichtige Frage, viele wissen garnicht was alles auf dem Rechner ist. Hacker können dann auf ihren PC zugreifen alle Bilder und sonstige Datein sehen und ggf. auch verwenden!

Schützen jetzt!

Malwarebytes - Antimalware runterladen

 So funktionierts

Laden Sie Malwarebytes – Antimalware runter. Das Programm prüft dann die Dateien auf Aktualität und macht bei Bedarf selbständig ein Update auf die neueste Version. Es ist wichtig das Sie auch später vor jeder Benutzung ein Update unter dem Menüpunkt “Aktualisierung” machen.

In der Regel reicht der Quikscan aus. Werden Funde geliefert, sollten diese in die Quarantäne verschoben werden. Anschließend sollten Sie einen vollständigen Scan vornehmen.

Rootkit beseitigen in 4 Schritten

Wier können Sie einen gefährlichen Rootkit Virus in Form einen Trojaner Virus löschen? Ob eine vollständige Beseitigung erfolgreich ist kann natürlich nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Schritt 1 der Entfernung von Rootkits

Laden Sie sich TDSKiller von Kapersky: Downloade Link

Schritt 2 der Entfernung von Rootkits

Laden Sie sich Malwarebytes‘ Anti-Malware

Schritt 3 der Entfernung von Rootkits

Download Combofix

Schritt 4 der Entfernung von Rootkits

RogueKiller

Festplatte löschen mit DBAN

Die Festplatte unter Windows vollständig zu löschen gestalltet sich oft schwierig und kann oft nur mit großem Aufwand bewerkstelligt werden. Da kann es helfen besonders wenn das System mit einem Virus wie zb. Rootkit oder ZeroAccess Rootkit befallen ist dies mit DBAN zu lösen und die Festplatte mit dem auf Linux bassierenden Programm zu löschen.

Eine gute Löschanleitung mit DBAN finden Sie hier. Eine Umfangreichere Anleitung zum Thema DBAN finden Sie hier.

LinkedIn Email Spam

Spam von LinkedIn Email wird immer häufiger versendet. Hier eine Beispielmali mit einer typischen Phishingwebseite:

ACH credit transfer, initiated from your bank account, was canceled by the other bank.

Rejected transfer:

Transfer ID: FD-431377657522US

ACH Report: View <http://webseite . ru oder .de oder .com>

MARCELL Moreland

NACHA – The Electronic Payment Association

Wichtig!!! Öffnen Sie diese Datei nicht! Sollten Sie diese Datei bereits geöffnet und ausgeführt haben folgen Sie diesen Anweisungen.

Bleiben Sie sicher und schützen sich mir diesen Antivirus Tipps.

Bleiben Sie sicher und schützen sich mir diesen Antivirus Tipps.

Aktenzeichen.exe BKA, GVU und Bundestrojaner

Alles haben Sie gemeinsam ->die Aktenzeichen.exe

Was ist die Aktenzeichen.exe?

Eine .exe Datei ist immer eine Ausführbare Datei wie man Sie von Programmen kennt. Über die .exe Datei kann man ein Programm installieren. Ein Virus oder Trojaner ist nichts anderes als ein Programm was man erst installieren muss. Der Unterschied ist nur das der Virus/Trojaner weniger auffällig bei der Installation ist.

Viren und Trojaner (TR) werden in naher Zukunft noch viel schlimmer und einer der größten Bedrohungen unseres Zeitalters. Die meisten Bedrohungen in Gestalt von Schadware wird und den Browser und per E-Mail vertrieben. Es sollte darum jedem klar sein das schon der nächste Klick eine Bedrohung sein könnte.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Haben Sie ein aktuellen Antivirenprogramm?
  • Sind bei Ihnen alle wichtigen Programme auf dem neuesten Stand? (Update)
  • Ist Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand? (Update)
  • Haben Sie aktuelle Sicherungen von Ihren Datei ggf. auf von Ihrem Betriebssystem?

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns doch einfach!

Neuer BKA Trojaner Bundeskriminalamt warnt vor neuer Varinate

bka-tr

Bild: Bundeskriminalamt (BKA)

Das BKA warnt aktuell auf der Webseite des Bundeskriminalamt vor einer neuen Varinate des „BKA Trojaner“ welcher wie auch der GVU Trojaner bekannt wurde durch eine Bildschrimsperre und dem Erpressen von Geld was man zum entsperren zahlen soll!

Bei der neuen Version des neuen BKA Trojaners werden 4 Fotos eingebunden wie im Bild ersichtlich die nach Ansicht des BKA als „jugendpornografisch“ eingestuft werden.

Hinweise:

So kann man den BKA Trojaner kurzeitig entfernen. Beachten Sie das NUR eine Neuinstallation des Systems eine 100%tige Sicherheit bietet!

Wichtig!!! Öffnen Sie diese Datei nicht! Sollten Sie diese Datei bereits geöffnet und ausgeführt haben folgen Sie diesen Anweisungen.

Bleiben Sie sicher und schützen sich mir diesen Antivirus Tipps.